Katastrophenschutz beim
ASB in Essen (NRW):

Sie suchen eine Alternative zum Zivildienst, bei der Sie gleich mit Ausbildung/Studiium beginnen können, in Ihrer Heimatstadt wohnen bleiben und dennoch eine interessante Aufgabe haben?
Dann haben wir für Sie in Essen (im Herzen des Ruhrgebiets - im Zentrum von NRW) ein erstklassiges Angebot: Eine Verpflichtung im Katastrophenschutz beim ASB-Ruhr!

Der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Ruhr e.V.
bietet die Mitarbeit im Katastrophenschutz in Essen (NRW) in den Einsatzbereichen Sanitätsdienst (mit den Sonderdiensten Wasserrettung und Rettungshunde), Versorgungsdienst und Betreuungsdienst an. In Krisensituationen für Andere da sein:

  • Verletzte bergen und versorgen
  • Verschüttete finden
  • Evakuierte versorgen
  • Notquartiere aufbauen und betreuen
  • den sichern Transport Verletzter zu Lande oder zu Wasser durchführen
  • und viele weitere Aufgaben übernehmen.

Und natürlich bei all dem kann man dabei auch selbst viel erfahren und lernen. Und, nicht zuletzt, man lernt viele neue Freunde kennen.

Interessiert?

Rettungshund bei Übung im KatS

Jetzt die Stellen für 2010 aussuchen! Ein Beginn ist jederzeit möglich!

Für weitere Informationen zum Katastrophenschutz oder zum ASB-Ruhr können Sie auch die Homepage des Verbandes aufsuchen.

Wir freuen uns darauf Sie kennen zu lernen und mit Ihnen zusammen zu arbeiten!
Das Team des ASB in Bottrop, Essen, Mülheim und Hattingen!

Mehr Informationen zum ASB, zum Zivildienst, zu Rettungsdienst, Mobilen-Diensten, Erste-Hilfe Kursen oder..... finden Sie auch auf der Homepage des ASB-Ruhr.

Und mehr Bilder aus dem ASB-Leben im Regionalverband Ruhr (Mitten im Herzen von Ruhrgebiet und NRW), und damit natürlich auch aus den Einsätzen im Katastrophenschutz finden sich in der Bildergalerie!

Sie haben einen Hund und finden er könnte als Rettungshund bei Ihrem Dienst gleich mitmachen - super, wir bilden auch Rettungshunde aus! Mehr über unsere Staffeln finden Sie hier!

Sie schwimmen gerne, würden gerne Ihren Bootsführerschein machen und den Katastrophenschutz mit der Wasserrettung verbinden? Dann ist der ASB Ihr Partner, denn wir unterhalten am Baldeneysee auch eine Wasserrettung!

Mitmachen im Katastrophenschutz heißt auch Qualifizierung sichern, etwa als:

  • Sanitäter
  • Rettungshelfer
  • Rettungssanitäter
  • Rettungshundeführer
  • Feldkoch
  • Führungskraft
  • Ausbilder

Vorgeschrieben ist für jeden nur der Sanitäter, die restlichen Schwerpunkte kann man gemeinsam mit den Zugführern selbst festlegen. Und natürlich können gerne auch, je nach Bereichszuordnung und Einsatz, ergänzende Qualifikationen erworben werden:

  • Bootsführerschein
  • Rettungsschwimmer
  • Jugendgruppenleiter
  • Demenzbetreuer
  • Praktika im Rettungsdienst
  • oder welche Idee haben Sie?

Katastrophenschutz beim ASB-Ruhr -

  • vielseitig
  • qualifizierend
  • aufregend
  • teamorientiert
  • einfach eine tolle Alternative!

Auch 2010, KatS beim ASB - eine gute Idee!

KatS in Stichworten:

  • Mindestdauer: 7 Jahre
  • Zeitaufwand: ca. 200 Stunden pro Jahr
  • Zeiten: Abende - Wochenende
  • Einsatzort: Essen
  • Beginn: Jederzeit möglich!

Ach ja, Ihr Kontakt für den Zivildienst ist auch der für den KatS!